Über uns

Foxsmart Systems wurde im Jahr 2005 als WM Fahne 2006 GmbH von Peter Weisz und Herbert Winter gegründet.

Die Firma stellte erstmals in Europa die Autofahne als Fanartikel zur Fussballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland vor. WM Fahne 2006 entwickelte einen patentierten Fahnenmast, mit welchem eine Autofahne auf den Seitenscheiben eines PKW’s sowohl als auch auf der Motorhaube und dem Kofferraumdeckel montiert werden konnte. Dieser Fortschritt gegenüber den herkömmlichen Autofahnen verschaffte dem Unternehmen einen klaren Wettbewerbsvorteil und führte zu über 4 Millionen verkauften Einheiten. Hauptmärkte waren Deutschland, Schweiz und Grossbritannien. Fussball Fans in diesen Märkten konnten die WM Autofahne bei führenden Einzelhandelsketten erwerben:

Innerhalb von nur 5 Monaten konnte ein Marktabdeckung von über 60% erreicht werden. Diesen Erfolg konnte das Unternehmen während der UEFA Euro 2008 und der FIFA Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika noch ausbauen.

Im Jahr 2012 wurde der Name und der Geschäftszweck der Firma geändert. Foxsmart Systems war geboren. Herbert Winter trat als Gesellschafter aus dem Unternehmen aus und stattdessen traten zwei erfahrene Ingenieure, David Rubli und Yaron Agami ins Unternehmen ein. Die Entwicklung des Findy Brillensuchgerätes begann zunächst mit einer weltweiten Marktstudie. Als klar war, dass es kein vergleichbares Gerät auf dem Markt gab begann die Entwicklung eines Brillenfinders der sowohl in puncto Grösse als auch Gewicht die Bedürfnisse von Brillenträgern erfüllen sollte.

Foxsmart verfolgte von Anfang an eine Strategie eines Brillensuchgerätes, welches nicht in den Brillenrahmen integriert werden sollte um nicht von der Brillenindustrie abhängig zu sein.

Schliesslich war es dann im Jahr 2016 soweit und der erste Findy Prototyp stand funktionsfähig zur Verfügung. Findy 1.0 wurde durch zwei winzige Knopfzellenbatterien gespeist, die durch den Kunden auszuwechseln waren. Notwendigerweise musste das Gehäuse, für den Batteriewechsel, wiederverschliessbar sein, was sich nicht als Vorteil erwies.

Es dauerte ein weiteres Jahr bis das neue und endgültige Gehäuse sowie die Integration eines wieder aufladbaren Akku’s realisiert werden konnte. Im Januar 2018 wurden die ersten Modelle des Findy 2.0 an ausgewählte Test Kunden ausgeliefert. Findy 2.0 hilft heute Kunden auf allen 5 Kontinenten verlorene oder verlegte Brillen wiederzufinden.

Engagierte Teams in unseren Büro’s in Zürich, F&E Zentren in Israel, Produktionsstandorten in China und Logistikbüros in China und den USA arbeiten hart, um Qualität und Wachstum sicher zu stellen. Wir arbeiten an weiteren Konsumenten Lösungen, die alle zum Ziel haben, das Leben unserer Kunden ein kleines bisschen einfacher zu gestalten. Wenn wir diese Ziele erreichen, haben wir viel geschafft.

Foxsmart Systems hält sich an die folgenden ethisch-moralischen Standards:

  • – Wir nutzen, wenn immer möglich, voll recyclefähige Materialen in unseren Produkten und Verpackungen
  • – Höchste Produktions- und Qualtitätsstandards um die bestmögliche Produkterfahrung zu gewährleisten
  • – Befolgung aller Gesundheits- und Produktesicherheitsstandards aller unserer internationalen Märkte
  • – Schneller und effizienter Kundenservice sowohl für unsere Einzelhandels- als auch unserer B2C Kundschaft
  • – Strikte Vermeidung von Kinderarbeit und Wahrung einer fairen Lohnpolitik in allen unseren Standorten

Für Investor Relations und Pressemitteilungen kontaktieren Sie bitte Tali Braun: info@find-my-glasses.com